GOOGLE ADSENSE


GOOGLE ADSENSE

Die Hütte im Schnee von Svenja Mund – Rezension“Die Hütte im Schnee“ ist ein erotischer Roman von Svenja Mund der bei Blue Panther Books erschienen ist. Kurzbeschreibung: Dieses E-Book entspricht 176 Taschenbuchseiten … Allein mit diesem fremden Mann in der eingeschneiten Hütte war sie ihm ausgeliefert. Er hatte ihr mit obszönen Worten im Dirty Talk von seinen erotischen Fantasien erzählt. Sie hatte dabei als treibende Kraft fungiert ihn dazu animiert. Nun war es an ihr ihre erotischen Gedanken zu offenbaren. Aber waren diese nicht zu skurril zu obszön? Sie konnte sie nur preisgeben wenn sie ihn spürte auf ihrer Haut tief in ihr. Aber das wollte sie doch gar nicht! Oder doch? Diese Ausgabe ist vollständig unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Meinung: Das Cover finde ich sehr schön und anregend. Die Story fängt recht harmlos an und man könnte fast meinen dass es sich hier um einen romantischen Roman handelt. Aber dem ist nicht so. Sehr bald geht es heiß her. Wanda erzählt Max von ihren sexuellen Vorlieben während sie ihn tief in sich spürt. Sie gibt ihre Wünsche und Vorlieben preis und lebt ihre narzisstische Neigung ungeniert aus. Max genießt das wilde Treiben mit ihr. Hierbei wir auch oft Dirty Talk verwendet der dementsprechend derb und direkt ist. Von den Protagonisten selber erfahren wir recht wenig dafür aber umso mehr über ihre sexuellen Fantasien die recht ungewöhnlich sind vor allem die von Wanda. Einmal in Fahrt dann kann sie nicht mehr mit dem Erzählen aufhören und so wird auch das Kopfkino der Leser angeregt. Das Ende fand ich persönlich sehr komisch und ich habe damit nichts anfangen können. Fazit: Eine heiße Story die das Kopfkino anregt wenn man kein Problem mit der obszönen Ausdrucksweise hat. Mir persönlich waren ein paar zu viele Wiederholungen.

Die Hütte im Schnee von Svenja Mund – Rezension“Die Hütte im Schnee“ ist ein erotischer Roman von Svenja Mund der bei Blue Panther Books erschienen ist. Kurzbeschreibung: Dieses E-Book entspricht 176 Taschenbuchseiten … Allein mit diesem fremden Mann in der eingeschneiten Hütte war sie ihm ausgeliefert. Er hatte ihr mit obszönen Worten im Dirty Talk von seinen erotischen Fantasien erzählt. Sie hatte dabei als treibende Kraft fungiert ihn dazu animiert. Nun war es an ihr ihre erotischen Gedanken zu offenbaren. Aber waren diese nicht zu skurril zu obszön? Sie konnte sie nur preisgeben wenn sie ihn spürte auf ihrer Haut tief in ihr. Aber das wollte sie doch gar nicht! Oder doch? Diese Ausgabe ist vollständig unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Meinung: Das Cover finde ich sehr schön und anregend. Die Story fängt recht harmlos an und man könnte fast meinen dass es sich hier um einen romantischen Roman handelt. Aber dem ist nicht so. Sehr bald geht es heiß her. Wanda erzählt Max von ihren sexuellen Vorlieben während sie ihn tief in sich spürt. Sie gibt ihre Wünsche und Vorlieben preis und lebt ihre narzisstische Neigung ungeniert aus. Max genießt das wilde Treiben mit ihr. Hierbei wir auch oft Dirty Talk verwendet der dementsprechend derb und direkt ist. Von den Protagonisten selber erfahren wir recht wenig dafür aber umso mehr über ihre sexuellen Fantasien die recht ungewöhnlich sind vor allem die von Wanda. Einmal in Fahrt dann kann sie nicht mehr mit dem Erzählen aufhören und so wird auch das Kopfkino der Leser angeregt. Das Ende fand ich persönlich sehr komisch und ich habe damit nichts anfangen können. Fazit: Eine heiße Story die das Kopfkino anregt wenn man kein Problem mit der obszönen Ausdrucksweise hat. Mir persönlich waren ein paar zu viele Wiederholungen.


Die Hütte im Schnee von Svenja Mund – Rezension“Die Hütte im Schnee“ ist ein erotischer Roman von Svenja Mund der bei Blue Panther Books erschienen ist. Kurzbeschreibung: Dieses E-Book entspricht 176 Taschenbuchseiten … Allein mit diesem fremden Mann in der eingeschneiten Hütte war sie ihm ausgeliefert. Er hatte ihr mit obszönen Worten im Dirty Talk von seinen erotischen Fantasien erzählt. Sie hatte dabei als treibende Kraft fungiert ihn dazu animiert. Nun war es an ihr ihre erotischen Gedanken zu offenbaren. Aber waren diese nicht zu skurril zu obszön? Sie konnte sie nur preisgeben wenn sie ihn spürte auf ihrer Haut tief in ihr. Aber das wollte sie doch gar nicht! Oder doch? Diese Ausgabe ist vollständig unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Meinung: Das Cover finde ich sehr schön und anregend. Die Story fängt recht harmlos an und man könnte fast meinen dass es sich hier um einen romantischen Roman handelt. Aber dem ist nicht so. Sehr bald geht es heiß her. Wanda erzählt Max von ihren sexuellen Vorlieben während sie ihn tief in sich spürt. Sie gibt ihre Wünsche und Vorlieben preis und lebt ihre narzisstische Neigung ungeniert aus. Max genießt das wilde Treiben mit ihr. Hierbei wir auch oft Dirty Talk verwendet der dementsprechend derb und direkt ist. Von den Protagonisten selber erfahren wir recht wenig dafür aber umso mehr über ihre sexuellen Fantasien die recht ungewöhnlich sind vor allem die von Wanda. Einmal in Fahrt dann kann sie nicht mehr mit dem Erzählen aufhören und so wird auch das Kopfkino der Leser angeregt. Das Ende fand ich persönlich sehr komisch und ich habe damit nichts anfangen können. Fazit: Eine heiße Story die das Kopfkino anregt wenn man kein Problem mit der obszönen Ausdrucksweise hat. Mir persönlich waren ein paar zu viele Wiederholungen.

Categories:   make-up

Comments